Sonntagsdemo: Bludenz, 10. Februar 2019

Nepomukbrunnen Nepomukbrunnen (Wikimedia)

*** Lichtbotschaft zur Demo ***

Die nächste Sonntagsdemo wird erstmals in Bludenz stattfinden, und zwar am

Sonntag, 10. Februar um 17:00 Uhr
Fußgängerzone Bludenz beim Nepomukbrunnen 

KarteEinladung (pdf, 65 kB)

Organisiert vom Team Oberland und „uns reicht´s“ unter dem Motto „bleib Mensch“.

Mit Beiträgen von:
Ing Georg Comploj, Gf Holding Getzner, Mutter & Cie – Video
Hubert Dragaschnig, künstl. Leiter Theater Kosmos – Video –  Redetext (pdf, 145 kB)
Mag August Gächter, Migrationsexperte – Video
Judith Konzett, Krankenschwester und Gutmensch – Video
Dr.in Alexandra Steininger, Ärztin – Video
Paul Winter, Musiker – Video

Musik: Hubert Sander sowie Kontaktchor

Zum Hintergrund von „uns reicht’s“:
Flyer Für mehr Menschlichkeit  (pdf, 103 kB) – Flyer Herz & Hirn (pdf, 103 kB)

Weitere Informationen unter:
www.facebook.com/Sonntagsdemonstrationen
E-Mail: info@unsreichts.at

2 Gedanken zu „Sonntagsdemo: Bludenz, 10. Februar 2019

  1. Bitte sagt weitere Demonstrationen ab. Meiner Meinung tragen diese Demos in der momentanen Situation nur zu einer weiteren Verschärfung des Klimas bei. Ich kann eure Beweggründe bis zu einer gewissen Grenze verstehen, aber bitte macht auch ihr den Versuch, die Beweggründe der „Anderen “ ein wenig verstehen zu wollen. Das vermisse ich schmerzlich. Wendet nicht selbst an, was ihr kritisiert. Denkt zu Ende, was es für manche Menschen in diesem Land heißt, dass durch eine fatale Asylpolitik seit dem Jahr 2015( bei der u. a. unglaublich viele geltene Gesetze gebrochen wurden – von linken u. rechten gleichermaßen..) Menschen aus ihrem Umfeld verletzt u. getötet wurden. Diese Menschen sind traumatisiert. Könnten sich in dieser Situation nicht auch die „Gutmenschen‘ einfach leise verhalten und nicht ins Licht der Öffentlichkeit drängen?

  2. Es ist für mich unfassbar, dass auf dieser Demo so unsagbar unsensible Dinge passieren, wie eine Schweigeminute für das Opfer von Dornbirn zu verknüpfen mit einer Schweigeminute für die Bootsflüchtlinge. Die Aussage von Hr. Comploy macht mich einfach nur sprachlos. Noch einmal meine Bitte: Sagt die Demos ab. Gießt nicht noch mehr Öl ins Feuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*